Zeitungsstapel

“Der Törn vom Haff ins Watt” in den Medien

Das jüngste Buch “Der Törn vom Haff ins Watt” schlägt sich auch in den Medien nieder: Im Hamburger Abendblatt ist hier die Buchrezension zu dem Titel erschienen. Dabei nimmt der Autor Edgar S. Hasse das Buch und die Fahrt unter die Lupe – vom Berliner Wannsee bis ins Wattenmeer. Er empfiehlt das Werk: “Dem aus Hamburg stammenden Journalisten und Segler Florian Hanauer ist mit seinem neuen Buch “Der Törn vom Haff ins Watt. Eine Segelreise von Berlin nach Bremen” ein kleines Meisterwerk maritimer Regionalliteratur gelungen.” Und weiter heißt es in dem Artikel vom 13. Mai 2022: “Er spannt in anschaulicher Sprache einen spannungsreichen Bogen zwischen konkret Erlebtem und Wirtschafts-, Kultur- und Hafengeschichte.” Dies alles werde mit praktischen Tipps ergänzt für all jene, die diese Reise selbst zurücklegen wollten. Der Artikel schließt mit den Worten, dass man schon gespannt auf das nächste Werk sein könne – das ja bereits in Vorbereitung ist.

Oldenburg und Odense

Auch die Nordwest-Zeitung in Oldenburg hat hier online und in der gedruckten Ausgabe über das Buch berichtet. “Florian Hanauer hat ein Buch über seine Segelreise geschrieben. Einen Stopp legte er auch in Oldenburg ein. Hier berichtet er, wie er die Stadt erlebt hat”, heißt es darin. In dem Artikel vom 7. April 2022 geht es vor allem um den Vergleich zwischen der Stadt im Nordwesten und dem dänischen Odense, der in dem Buch thematisiert wird. Das Buch gibts natürlich weiterhin über die Links auf der Übersichtsseite, jetzt auch im Buchhandel als gedruckte Ausgabe.

Schloss Kronborg und die Vindö

Eine literarische Nordlandfahrt unter Segeln

Noch wird das Manuskript redigiert, überarbeitet und gesetzt: Das neue Buch, “Vom Öresund in den Oslofjord”, ist in Vorbereitung. Dieses Werk wird etwas ganz Besonderes, da erstmals nicht nur ein Segeltörn im Vordergrund steht, sondern es auf dieser Nordlandfahrt eine zweite Handlungsebene gibt. Damit geht es einen anderen Weg als etwa “Zwei Hamburger segeln nach Haparanda”, das viele praktische Informationen vermittelte.

Die Segelreise kommt nicht zu kurz

Hier streifen wir durch Werke der klassischen skandinavischen Literatur, die von den Schauplätzen auf Schloss Kronborg bis Fjällbacka und dem Oslofjord reichen. Also treffen wir Holger Danske, Nils Holgersson und Peer Gynt, um nur einige zu nennen.

Aber natürlich kommt auch die eigentliche Segelreise nicht zu kurz, die in diesem Fall von Kopenhagen bis nach Oslo führt. Auch ein Kapitel über den schwedischen Yachtbau oder eine Fahrt rund um die Insel Orust soll es geben. Seien Sie also gespannt. Die Veröffentlichung ist für Juni geplant. Weitere Bücher gibt es auf dieser Seite.